Von der Entwicklung bis zur Serienreife

Die GERLACH Maschinenbau GmbH entwickelt, fertigt und vertreibt Sondermaschinen für die Gummi- und Automobil-Zulieferindustrie. Neben der hohen Fertigungstiefe findet auch die komplette Entwicklung und der Maschinenvertrieb bei GERLACH statt. Die Weiterentwicklung komplexer Elastomer-Produkte, steigende Anforderungen an umweltfreundliche und effiziente Produktionsprozesse sind Aufgaben, die wir gerne annehmen und hierfür Lösungen schaffen. Unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung steht eine komplette Fertigungslinie zur Verfügung, um unsere Innovationen auf Praxistauglichkeit zu testen. Kundenmischungen und Spritzwerkzeuge werden hierbei mit in die Validierung herangezogen um den Nachweis der Produkterstellung in der kontinuierlichen Fertigung zu erbringen.

Wir setzen auf strategische Partnerschaften

Auf dem Weg von der Idee bis zur Serienreife kooperieren wir mit freien und wissenschaftlichen Partnern. Schon in der sehr frühen Phase des Herstellungsprozess setzen wir auf die Erfahrung und Kompetenz renommierter Institute. Der TÜV Rheinland führt zum Beispiel serienbegleitend Messungen an unserem Produktionsstandort durch. Mit Hochschulen und Universitäten arbeitet GERLACH an gemeinsamen Forschungsprojekten, um die Maschinen noch effizienter und ressourcenschonender zu gestalten. Eine enge Kooperation besteht mit der Universität Paderborn. Im letzten Jahr erschien im Fachmagazin GAK eine Ausarbeitung zum Thema „Ganzheitliches Energiekonzept für die Heißluft-Vulkanisation mittels innovativer Luftführung und Wärmeübertragung“.

PDF zum Sonderdruck GAK 2016 ansehen

Eine strategische Partnerschaft besteht außerdem mit der Firma TROESTER in Hannover. Unser Kooperationspartner TROESTER hat in den USA einen Standort in Cuyahoga Falls. Das Foto ist bei der Einweihung der neuen Produktionslinie entstanden und zeigt Jens Möckel, Geschäftsführender Gesellschafter GERLACH Maschinenbau und Mike Neubauer, President & CEO von TROESTER Machinery, Ltd. In den USA

Troester-Gerlach

Abzugsraupe BA 400

Geeignet zum kontinuierlichen Abzug von Gummiprofilen (mit – und ohne Stahlarmierung), Schläuchen oder Kunststoffprofilen.

Bandabzug BA 400, entwickelt für einen flexiblen Produktionseinsatz unter Sicherstellung gültiger Sicherheitsvorschriften nach EU-Richtlinien. Ein durchgängiges Sicherheitskonzept schützt Mensch und Maschine vor Verletzungen und Beschädigungen.

Mehr erfahren

Kühlkanal Typ 179

Speziell entwickelte Schwalldüsen charakterisieren unseren Kühlkanal vom Typ K179. Auch bei extrem verschmutztem und kalkhaltigem Wasser wird hier die Kühlfunktion durch den permanenten Wasserfluss aufrecht gehalten. Zusätzliche Stauungen erlauben das Tauchen des Profiles und garantieren so eine gute Wärmeableitung. Die angebauten Abblasstationen mit starren und flexiblen Düsensystemen lassen selbst bei komplizierten Profilen eine einwandfreie Trocknung zu. Der Einsatz von Wärmetauschern für den Anschluss vorhandener Kühlsysteme ist bei uns selbstverständlich.

Mehr erfahren

Heißluft-Schockkanal Typ 111

Mit den Vielfältigen Optionen unseres Heißluft-Schockkanals Typ 111 bieten wir eine kompakte und flexible Einheit. Durch den Einsatz spezieller Materialien können Schocktemperaturen von bis zu 550 °C erzeugt werden. Die im Kanal turbulent strömende und beschleunigte Heißluft erzeugt den schnellstmöglichen Wärmeübergang. Zur weiteren Leistungssteigerung lassen sich wahlweise alle unserer Preshockvarianten ergänzen.

Mehr erfahren

SHF 147

Mit der integrierter Abluftreinigung (PCT) und dem bewährten Umluft System erhalten Sie mit dem Schockkanal SHF 147 eine effiziente Hochleistungsanlage. Konzipiert für hohe Produktionsgeschwindigkeiten kommt diese Anlagentechnik vorwiegend in der Automotiven Profilextrusion zum Einsatz. Der modulare Aufbau in 3 m Zonen bestehend aus Schock-, Mikrowellen-und Heißluftzonen werden um weitere Optionen, wie wahlweiser Profiltransport über angetriebene Rollen oder Transportband, sowie weitere Zusatzfunktionen ergänzt. Als Ergebnis erhalten Sie eine glatte und matte Profiloberfläche, feine Zellstruktur bei Moosgummi, sowie schnelle Verfestigung der Profilgeometrie.

Mehr erfahren

Vorschock Typ P 158

Durch den Einsatz spezieller kurzwelliger Infrarotstrahler werden exzellente Profiloberflächen sowie frühzeitige Maßhaltigkeit bei Solid- und Moosgummi- Produkten erreicht. Kennzeichnend für diese Maschine ist die Strahler-Anordnung in vier unterschiedlichen Ebenen und dadurch eine wahlweise Möglichkeit der 360°- Vorvernetzung des Produktes. Die Maschinenausstattung und sehr gute Leistungsmodulation, im Bereich 0-100 %, ermöglichen hohe Flexibilität im Produktionsbetrieb. Zur Profilunterstützung dienen entnehmbare Führungs-Rollen mit der Möglichkeit der Achsabstand-Verstellung je nach Profildurchhang. Die IR-Strahler werden in allen Ebenen durch spezielle Glasscheiben geschützt und die integrierte Kühlung sorgt zudem für eine Erhöhung der Lebensdauer.

Mehr erfahren

2018 Gerlach Maschinenbau GmbH

Impressum | Datenschutz